vorlage

 

 

Feier in der Schule für die ErstklässlerInnen am 12. September 2017

Die Neuen sind da!

Das Schuljahr 2017/18 hat begonnen und alle SchülerInnen und ihre Lehrerinnen haben sich gefreut, dass am Dienstag, den 12. September die Aufnahme der SchulanfängerInnen gefeiert wurde. Im Anschluss an den gemeinsamen Schulgottesdienst in der St. Konradskirche in Bad Niedernau begrüßte Frau Dr. Neef alle im Schulhof. Durch ein blumengeschmücktes Tor wurden die Schulneulinge von ihren Paten begleitet. Mit dem fetzigen Lied „Jetzt geht’s los“ stimmten die Schülerinnen und Schüler die Festgesellschaft auf die Feier in der Turnhalle ein. Mit großen Augen erlebten die Erstklasskinder das vorbereitet Programm. Kasperles Verwirrungen am Einschulungstag, die guten Wünsche der Drittklässler und die Lieder beeindruckten sie sehr. Als sie dann auch noch eine Stunde bei ihrer Klassenlehrerin Frau Merkle Unterricht hinter sich hatten, war die Anspannung endlich verflogen. Nun sind „die Neuen“ schon ganz fröhliche Schulkinder geworden.

 Die ganze Schulgemeinde auf dem Schulgelände

Frau Merkle mit ihren neun Erstklässlern

_________________________________________________

Einladung zum Geburtstag von Kilian von Steiner

Die Schule feiert in besonderer Weise am 9. Oktober 2017 den Geburtstag von Kilian von Steiner, dem einzigen Ehrenbürger Bad Niedernaus und Namensgeber unserer Schule. Durch die Vermittlung von Albert Bodenmiller malte Frau Marlis Glaser zwei Gemälde, die an diesem Tag feierlich enthüllt werden. Das eine zeigt das Porträt des jüdischen Juristen, Bankiers und Wohltäters Kilian von Steiner. Auf dem zweiten Gemälde nimmt Frau Glaser das Motiv des Gartenliebhabers auf, der um seine Niedernauer Villa "Waldhaus" ein Rosarium, einen Küchengarten und ein Arboretum anlegen ließ. Vielfach als Mäzen wirkend, war ihm in Niedernau wie auch andernorts wichtig, dass er bei seinen teilweise beträchtlichen Spenden nicht hervorgehoben bzw. genannt wird. Auch diese Bescheidenheit drückt Frau Glaser in ihrem Werk aus.

Kilian von Steiner soll durch die beiden aussagestarken Kunstwerke in lebendiger Erinnerung bleiben und durch deren Präsenz stets Anlass sein für die unterrichtliche Auseinandersetzung mit seinem segensreichen Lebenswerk. Zusammen mit den von der Familie Bürkle restaurierten und der Schule gestifteten Stühle aus seiner Villa am Waldrand besitzt die Schule nun anschauliche Objekte, die die Schülerinnen und Schüler ganz unmittelbar ansprechen.

Die Feier beginnt um 18 Uhr. Der Elternbeirat bietet im Anschluss an den offiziellen Teil ein umfangreiches Buffet.

Zu dieser feierlichen Enthüllung lädt die Schule herzlich alle interessierten Mitbürgerinnen und -bürger ein.

Regina Neef

Flyer anlässlich der feierlichen Enthüllung der Gemälde von Marlis Glaser

Dorothee aus der vierten Klasse berichtet ausführlich über die Geburtstagsfeier für Kilian von Steiner

Am 9. Oktober feierte die Kilian-von-Steiner Schule Steiners Geburtstag. Alle waren sehr aufgeregt. Wir, die Viertklässler, waren schon in unseren Kostümen. Als alle saßen, ging es los. Wir sangen "Was ist wichtig im Leben". Nach dem schönen Lied begrüßte Frau Dr. Neef die Gäste und ganz besonders herzlich Frau und Herr von Kalckreuth, die auf Steiners Stühlen sitzen durften. Herr von Kalckreuth ist mit der Familie Steiner verwandt. Danach sangen wir "Am Neckar, am Neckar". Herr Finanzbürgermeister Dr. Bednarz und Herr Schulrat Sitzler sprachen dann ein Grußwort. Kilian von Steiner war ein reicher Jude. Deshalb führte die zweite Klasse einen jüdischen Tanz - Hashual - vor. Vielleicht hat Kilian diesen Tanz auch getanzt. Herr Bodenmiller las das Grußwort von Frau Dr. Strittmatter vor. Sie ist Leiterin des Literaturmuseums der Moderne und des Schiller-Nationalmuseums in Marbach. Weil Kilian von Steiner Friedrich Schiller so verehrt hat, führte die Klasse 4 die Ballade "Der Handschuh" auf. Für diese Aufführung wurden wir sehr gelobt. Herr Bodenmiller erzählte von Steiner, was für ein guter Mann er war: Er hat den Armen Kommunionkleider und -anzüge geschenkt, bei dem Bau der Kirche viel Geld gespendet und einen kleinen schönen Baumgarten um sein Haus in Niedernau angelegt. Die dritte Klasse tanzte danach den fröhlichen Tanz "Nigun Shell Yossi". Zum Geburtstag von Kilian von Steiner haben die Schüler ein, nein zwei Geschenke bekommen, verkündeten Linus und Amelie. Linus hatte auch Geburtstag und alle sangen ein Geburtstagslied für ihn und Steiner. Ein Grußwort sprach auch noch Herr Stephan-Christian Köhler und ein schönes kurzes Herr Veit Feger, die Spender der Bilder. Auch Marlis Glaser, die Künstlerin, sprach ein paar Worte über ihre beiden Gemälde. Sie sind wunderschön. Zum Abschluss sangen wir mit musikalischer Begleitung von der ersten Klasse "Hevenu Shalom Alechem - Wir wollen Frieden für alle". Nach dem wunderbaren Programm gab es noch leckere Brötchen und Getränke am Büffet. Das hatten unsere Eltern vorbereitet.

 

 

Zu Schillers Handschuh: Der König winkt dem Löwen.

 

Foto: Roya Rahmani.

Marlis Glaser, Attenweiler, erläutert Details ihrer gerade enthüllten Bilder mit Bezug zu Kilian von Steiner.  

Klasse 2 tanzt den Hashual.

 

 

_________________________________________________

Eislaufen in Reutlingen

Ich und die ganze Schule waren Eislaufen. Und ich war der Schnellste mit den Schlittschuhen. Endlich ging es auf's Eis. Zuerst bin ich mit der Robbe gefahren. Mit der Robbe bin ich einmal hingefallen. Dann bin ich alleine gefahren. Dabei bin ich drei Mal hingefallen. Mir hat es viel Spaß gemacht.

Jason

 

_________________________________________________

 

Besuch in der Bücherei

Liebe Frau Schmitt und liebe Frau Gort,

vielen herzlichen Dank dafür, dass wir jedes Jahr bei Ihnen in der Bücherei einen Besuch machen dürfen. Auch dieses Mal war die Geschichte, die Frau Schmitt uns vorgelesen hat, wirklich spannend und auch lustig. Beim anschließenden Stöbern in den Bücherregalen haben wir wieder viele neue Bücher entdeckt, die wir in Zukunft bei Ihnen ausleihen werden. Das Basteln der kleinen Pinguine hat uns auch viel Spaß gemacht. Sie haben einfach immer tolle Ideen! Leider ging die Zeit beim Schmökern mal wieder viel zu  schnell vorbei, aber wir freuen uns jetzt schon auf den Besuch im nächsten Jahr!

Viele Grüße von der ganzen Schule und von uns, der Klasse 3!

_________________________________________________

Krippenspiel im Haus am Neckar

Am Montag, den 18. Dezember 2017 fuhr die ganze Grundschule nach Rottenburg und alle liefen zum Haus am Neckar. Als wir ankamen, bereiteten wir uns auf das Krippenspiel vor. Alle Bewohner des Hauses hatten sich schon in Reihen hingesetzt und warteten gespannt auf unseren Auftritt. Als es endlich begann, starteten wir mit dem Lied Da war im Dunkeln. Nach dem Lied begannen die Sprecher ihren Text aufzusagen. Gleich darauf folgte noch ein Lied. Nach mehreren Sprechtexten und Liedern bekam Maria ihr Kind. Die Engel aus der dritten und vierten Klasse verkündeten den Hirten, dass sie zum Stall laufen sollten. Gemeinsam sangen sie noch ein Lied. Als das Krippenspiel vorbei war, sangen wir mit den Bewohnern noch ein paar Weihnachtslieder und Frau Neef hielt noch eine kurze Rede. Alle haben sich über unseren Auftritt sehr gefreut. Auch uns hat es gefallen. Als Dank haben wir etwas zum Trinken und zum Knabbern bekommen.

von Dorothee, Sophie und Jana 

_________________________________________________

Krippenspiel in der Altstadt-Kapelle

Am 21.12.2017 hat die Kilian-von-Steiner-Schule Bad Niedernau wie jedes Jahr ein Krippenspiel in der Altstadtkapelle vorgeführt. Wir sind gemeinsam mit den Eltern hoch zur Altstadtkapelle gewandert. Dort in der hellen und kalten Kirche sangen die Erstklässler Leuchte, leuchte, Weihnachtsstern. Die Viertklässler verkündeten die Weihnachtsgeschichte in Englisch. Dann folgte das Krippenspiel, an dem alle beteiligt waren. Mit drei Liedern zeigten wir unsere Weihnachtsfreude. Am Schluss informierte uns Frau Weiß über die kostbare Bemalung und die drei Altäre. Auf den beiden Seitenaltären stehen die Heilige Barbara und auf der anderen Seite die Heilige Katharina. Das war etwas Neues für uns.

.

Mit Jubel begannen die Winterferien.                                                                     Von Tim und Arik

_________________________________________________

Wir haben beim Malwettbewerb zur Landesgartenschau gewonnen

Am Dienstag, den 17.4.2018 sind wir, die Klasse 3, mit dem Bus nach Rottenburg gefahren. Als wir am Bahnhof ankamen, sind wir zur Josef Eberle Brücke gelaufen. Dort haben wir den Heiligen St. Nepomuk angeschaut, weil wir das Gedicht über ihn in der Schule gelernt haben. Dann sind wir über die Brücke auf die andere Seite gelaufen und haben am Neckarufer erst einmal gevespert. Danach sind wir zum Schänzle gelaufen. Auf dem Weg dorthin haben wir die Bilder der anderen Klassen und Schulen bewundert. Sie waren auf großen Bauzäunen aufgehängt und schmückten so das ganze Schänzle. Unser Bild war auch an einer großen Gitterwand befestigt und stand auf der Bühne in der Konzertmuschel. Auf der Bühne probte gerade die Band: „I ond de sell“, deshalb sind wir zum Volleyballfeld gelaufen. Dort haben wir einen Mann getroffen, der mit Graffitidosen alle vier Seitenwände des Feldes besprüht hat. Dann sind wir wieder zurück zur Bühne gelaufen. Dann kam endlich die Kommission. Eine Klasse aus Rottenburg hatte ihre Instrumente mitgebracht. Sie haben vier Lieder gespielt. Dann hat die Band das Lied gespielt, das sie für die Landesgartenschau kombiniert haben. Und wir haben kräftig mitgesungen. Nun kam die Siegerehrung. Wir haben den ersten Preis bekommen. Der Oberbürgermeister Neher hat ihn uns überreicht. Wir mussten alle nach vorne kommen. Als Preis haben wir 150 Euro für unsere Klassenkasse bekommen. Wir waren alle ein bisschen überrascht, aber wir haben uns sehr darüber gefreut. Anschließend haben wir ein Siegerfoto mit der Urkunde gemacht und dann durfte sich jeder Butterbrezeln und etwas zu trinken holen. Als wir satt waren, sind wir für den Nachtisch noch zur Eisdiele Rino in die Stadt gewandert, weil Herr Neher gesagt hatte, wir bekämen dort alle eine Kugel Eis spendiert. Danach sind wir mit dem Bus wieder nach Niedernau zurück gefahren. Auf der Fahrt haben wir dann überlegt, was wir mit dem Preisgeld alles unternehmen könnten. Es war ein richtig tolles Erlebnis!

Geschrieben von Chris, Linus, Jason und Elisabeth

 

 

_________________________________________________

 

Holz-Kunst-AG mit Michael Eggenweiler

 

 

 

 

 

_________________________________________________

Kilian-von-Steiner-Schule, Bad Niedernau

1. Platz beim Fußball-Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“

Einen großartigen Erfolg erreichten unsere Dritt- und Viertklässler am Donnerstag, den 19.4.2018 beim alljährlich stattfindenden Hallenfußballturnier in Hirrlingen. Unter 11 teilnehmenden Grundschulmannschaften gingen wir als Sieger hervor.

In der Vorrunde gewannen wir gegen die Grundschule aus Hemmendorf mit 3:0 und gegen Hirrlingen II mit 2:0.  Gegen Rangendingen I gab es leider eine 1:3 Niederlage und gegen Bodelshausen II ein 0:0 Unentschieden. Zum Schluss erreichten wir gegen Bodelshausen I einen 2:0 Sieg. Damit belegten wir in der Vorrundengruppe 1 den zweiten Platz. Somit war das Halbfinale erreicht.

Gegen Hirrlingen I gewannen wir im Halbfinale mit 2:0.

Gegner im Endspiel war wieder die Mannschaft Rangendingen I. Nach regulärer Spielzeit stand es torlos 0:0. So musste das Siebenmeterschießen über den Turniersieg entscheiden.

Von vier Siebenmetern verwandelten wir 2. Unser Torwart Chris Hermann aus Obernau zeigte hier, wie schon in den Spielen davor, eine unglaubliche Leistung. Er hielt alle 4 Siebenmeter der Rangendinger Spieler.

Damit war unsere Kilian-von-Steiner Grundschule Turniersieger.

Die Grundschule Bad Niedernau ist stolz auf diese tolle Mannschaftsleistung.

Folgende Spieler waren am dem Erfolg beteiligt:

Chris Hermann (Obernau), Julian Steininger (Obernau), Tim Jatz (Obernau), Dorothee Schäfer (Bieringen), Maxi Judersleben (Sulzau), Linus Kökert (Bad Niedernau), Jan Muhammad (Bad Niedernau)

Bedanken möchten wir uns bei den vielen mitgereisten Eltern.

Birgitta Baur

_________________________________________________

 

_________________________________________________

 

 

_________________________________________________

 

 

 

 

            ____________________________________________________________________________________________________________________
    <<<  ZURÜCK <<<    Kilian-von-Steiner Schule in Bad Niedernau  2017/18     <<<  ZURÜCK <<<