lesen


 

 
   
 

Lesen öffnet das Tor zur Welt 

Die Leseförderung ist ein zentraler Bestandteil unserer erzieherischen Arbeit, der in allen vier Grundschuljahren einen wesentlichen Schwerpunkt darstellt.  

Lesen heißt sozialisiert werden als Leser und als Mensch. Es stärkt die Vorstellungskraft und das Kind erfährt verschiedene Muster des Fühlens, Denkens und Handelns. Es lernt Sprech- und Verhaltensmodelle kennen und unterscheiden. Lesen gibt ihm die Möglichkeit Alltags- und Umwelterfahrungen zu verarbeiten und an emotionalen Prozessen und fremden Erfahrungen teilzuhaben.  

Neben einem differenzierten Leseunterricht sind uns viele andere Ideen und Maßnahmen wichtig, um die Lesefähigkeit zu schulen und eine andauernde Lesemotivation zu wecken. Dabei haben wir auch im Blick, dass Jungen eine andere Literatur brauchen als Mädchen.  

Jedes Schuljahr ist geprägt durch Elemente aus diesen, die Lust am Lesen unterstützenden Abenteuern:

·         feste Vorlesezeiten

·         freie Lesezeiten

·         Kooperation mit der örtlichen Bücherei

·         Frederic-Tag

·         Welttag des Buches

·         Klassenbücherei

·         Lesekoffer

·         Bücherflohmarkt

 

Sie unterstützen unser Bemühen sehr,Kinder zum Lesen zu gewinnen, wenn Sie viel vorlesen oder selbst das Modell eines genussvollen Lesers bieten.  

…Die Bücher brauchen die Fantasie der Kinder, das ist wahr. Aber noch wahrer ist es, dass die Fantasie der Kinder die Bücher braucht, um zu leben und zu wachsen….


Astrid Lindgren, 1958 in Florenz
  

<<<  SCHULPROFIL <<<

 

 

            ____________________________________________________________________________________________________________________
    <<<  ZURÜCK <<<    Kilian-von-Steiner Schule in Bad Niedernau    -  2017/18   <<<  ZURÜCK