musik


 

 

Grundschule mit musisch / gestalterischem Schwerpunkt

Allgemeines

An unserer Schule messen wir einer musisch / gestalterischen Grundbildung hohen Wert bei. Deshalb setzen wir im Laufe der Jahre immer wieder Schwerpunkte auf diesem Gebiet. Wir nehmen an Kunst-Wettbewerben teil und fördern bewusst das schauspielerische Talent der Kinder. Für unser „Katzen-Kunst-Projekt“ konnten wir anerkannte Künstler aus den Bereichen Kunst und Tanz gewinnen, die mit unseren Kindern arbeiteten.

Noch deutlicher aber ist unsere musikalische Ausrichtung. Wir ebnen viele Wege zur Musik und zu verschiedenen Instrumenten. Gemeinsames Singen ist ein wichtiger Teil des Schul-vormittages. Einige Schülerinnen und Schüler haben sich in der Mädchenkantorei und bei den Domsingknaben der Rottenburger Domsingschule angemeldet. Immer wieder stellen professionelle Musiker ihre Instrumente vor und begeistern so die Kinder für ihr Instrument.

Bei öffentlichen Vorspielen können auch Kinder, die außerhalb der Schule ein Instrument lernen, ihre musikalischen Fähigkeiten zeigen. Wir erhoffen uns von diesen Matinees, bei möglichst vielen Kindern Interesse für die „Welt der Musik“ zu wecken. Bei den „Begegnungen der Schulmusik“, Veranstaltungen des Staatlichen Schulamts, nehmen wir regelmäßig teil. Musicals führen wir in Kooperation mit der Musikschule Rottenburg und dem Musikverein Obernau auf.

Im Zusammenwirken mit den sehr aktiven Musikvereinen in Bieringen und Obernau erreichen wir, dass mehr als 70% der Kinder unserer Schule ein Instrument spielen. Besonders viele Kinder lernen Flöte, Klavier oder / und ein Streichinstrument, aber auch Querflöte, Posaune, Gitarre und Schlagzeug.

Für eine umfassende musikalische Grundbildung stehen der Schule zur Verfügung:
2 Klaviere, 1 E-Piano, Boomwhackers, Congas und ein umfangreiches Orffsches Instrumentarium.

Warum engagieren wir uns im musikalischen Bereich? Die Förderung der Musikkultur wirkt sich bei Kindern positiv auf ihre kognitiven Fähigkeiten und ihre Sozialkompetenz aus. Sie können besser zuhören, sich besser auf Sachverhalte konzentrieren und sind ausgeglichener. Einerseits entwickeln sie ein höheres Selbstbewusstsein, andererseits ein höheres Gemeinschaftsgefühl. Außerdem fördert Musik die Integration ausländischer Kinder.

 

Streicherklasse

Seit dem Schuljahr 2005/06 gibt es in Kooperation mit der Musikschule in Rottenburg eine Streicherklasse. Das Projekt richtet sich ausschließlich an Anfänger. Erlernbar sind Violine, Bratsche und Cello. Die Kinder bezahlen je nach Gruppengröße zwischen 35 und 50 € pro Monat für Unterricht incl. Leihinstrument. Der Unterricht findet 2 x wöchentlich jeweils 45 Minuten statt. Dabei spielen die Kinder vom ersten Ton an gemeinsam im „Orchester“. 
 

Der Unterricht wird von zwei Lehrkräften begleitet. In unserer Grundschule sind das Herr Hauser von der Musikschule und Frau Zonsius, unsere Kollegin. Sie haben sich dafür mit speziellen Fortbildungskursen qualifiziert.

Herr Hauser leitet bereits seit Dezember 2005 am Eugen-Bolz-Gymnasium Streicherklassen. Unsere Erfahrungen zeigen, dass viele Kinder nach diesem, auf zwei Jahre angelegten Projekt, sich in die Orchester der weiterführenden Schulen integrieren oder Einzel- bzw. Gruppenunterricht in der Musikschule Rottenburg nehmen.

 

Klavierunterricht

Seit dem Schuljahr 2006/07 bieten wir an der Grundschule Klavierunterricht für Kindergarten-kinder, Schüler und Erwachsene an. Herr Ren Yong Jong, Leiter der Musikakademie in Reutlingen, unterrichtet in Einzelstunden und Gruppenunterricht. Mit seinen Schülerinnen und Schülern nimmt er an den Matinees der Schule teil.

Es ist jederzeit möglich, sich für einen Klavierunterricht anzumelden. Eine Anmeldung oder auch eine Anfrage kann entweder direkt über die Schule (Tel.: 07472/8124) oder die Musik-akademie Reutlingen erfolgen (07121/8201899 oder: info@musik-akademiereutlingen.de).

Herr Ren Yong kombiniert Erkenntnisse aus der Gehirnforschung mit Erkenntnissen aus seiner langjährigen Praxis als Klavierpädagoge. Ein wichtiger Baustein seiner Pädagogik ist der Gruppenunterricht. Hier werden vor allem musiktheoretische Inhalte kindgemäß, lustig und auf positive Weise wettbewerbsorientiert vermittelt. Der Unterricht wird ergänzt durch Einzel- und/oder Partnerunterricht.

Von Beginn an wird auf das Erkennen und Spielen von Akkorden besonders Wert gelegt, weil im kindlichen Gehirn zuerst Akkorde und erst später Einzeltöne herausgehört werden (rechte Hemisphäre). Das Erkennen der schriftlich fixierten Noten hingegen ist in der linken Hemisphäre lokalisiert, wobei dies erst nach verschiedenen Vorstufen gelingen kann. Um beide Gehirnhälften zu aktivieren werden für einzelne Töne, Intervalle und Akkorde bildhafte Begriffe oder Sätze benutzt. Somit werden diese spielerisch leicht im Gehirn verankert.  

 

Angebote der Musikvereine Obernau und Bieringen

Manche Schülerinnen und Schüler werden durch die enge Kooperation mit dem Musikverein Obernau motiviert, musikalische Angebote der Musikvereine in Obernau und Bieringen anzunehmen (z. B. Musikalische Früherziehung, Unterricht in Schlagzeug, Posaune). So lernen sie Instrumente, die wir an der Schule nicht anbieten können. 

<<<  SCHULPROFIL <<<

 

 

            ____________________________________________________________________________________________________________________
    <<<  ZURÜCK <<<    Kilian-von-Steiner Schule in Bad Niedernau    -  2017/18   <<<  ZURÜCK